TOSCANA 

Über unsere Weine / Italien / Toscana

Tenuta Argentiera

Die Tenuta Argentiera liegt in einem großartigen Streifen der Maremma, der das Land und das Meer vereint, umgeben von Wäldern und mediterranem Buschwerk. Dies ist das Herz des kleinen, aber gut bekannten Bolgheri-DOC-Gebiets, ein durch hervorragende Rotweine geprägtes Terroir in der Zone der berühmten Super-Tuscan-Weine.

Von allen Weingütern liegt die Tenuta Argentiera der tyrrhenischen Küste am nächsten und erreicht gleichzeitig mit 200 m über dem Meer die höchste Höhe des gesamten Bolgheri-Gebiets. Diese beiden Faktoren unterscheiden das Gut von allen anderen und sorgen für ein Mikroklima mit einzigartigen Eigenschaften.

Dank dem glücklichen Zusammenspiel aus der Qualität der Trauben und der Arbeit der besten Önologen entstehen heute auf dem Gut Argentiera ausgezeichnete Rotweine, alle mit dem Siegel Bolgheri DOC, darunter Argentiera, Villa Donoratico und Poggio ai Ginepri.

Perfekt in der Landschaft von Bolgheri gelegen, dominiert das Weingut mit natürlicher Eleganz die Herrschaft von einem zweihundert Meter hohen Plateau.

Das Gebäude folgt den Regeln der für diese Gegend typischen Bautradition, mit einem nüchternen Baustil und Respekt für die umliegende Schönheit mit allen Eigenschaften eines avantgardistischen Weinkellers.

Die großen Räume für die Weinproduktion befinden sich unter der Erde, um die besten Temperaturbedingungen zu gewährleisten. Die Trauben fallen nur durch die Schwerkraft vom darüber liegenden Stockwerk in diese Räume, wo sie den Fermentierungsprozess durchlaufen, der sowohl mittels Weinpressen als auch mittels eines Remontage- und Délestage-Systems in modernen Stahlbottichen bei einer konstanten Temperatur stattfindet. Letztere wird von einem ausgeklügelten Computersystem durch Zufuhr von warmem und kaltem Wasser geregelt.

Das Herz der Struktur ist der für die Veredelung bestimmte Weinkeller: Unter den großen Bögen des Gewölbes lagern bei einer optimalen Temperatur von 16 Grad 1200 Fässer aus französischem Eichenholz, die Wein in der kritischen Endphase der Weinherstellung enthalten.

Fattoria Kappa

Fattoria Kappa ist ein Gemeinschaftsunternehmen des Journalisten Stefan Klasmann, des Fotografen Manfred Klimek und des Önologen Andrea di Maio in Bolgheri und dem benachbarten Castagneto Carducci in der nördlichen Toskana. Das Anbaugebiet liegt in unmittelbarer Meeresnähe und hat ein ausgewogen-mildes Klima.

 

Die Böden der Region sind von Mineralien, Eisen, Muschelkalk und Schwemmsand geprägt. Mitunter findet man auch Schiefer. In der Region und in der unmittelbaren Umgebung der Kappa-Weingärten arbeiten und keltern ein paar der besten Winzer Italiens.

Ihre Weingärten werden naturnah mit viel Handarbeit bewirtschaftet, Ertrag nur ca. 4500kg pro Handlese in kleine Kisten, danach zweite manuelle Selektion am Rütteltisch. 20% der Trauben werden nicht entrappt, sondern mit den Stielen vergoren. Die Trauben werden barfuss getreten um den Saft so schonend wie möglich zu gewinnen. Vergoren wird spontan ohne Reinzuchthefe und ohne Temperaturkontrolle in 1.000 Liter-Bottichen.

 

Je nach Jahrgang und Sorte beträgt die Maischestandzeit 2-4 Wochen, danach wird Lambda 12 Monate in gebrauchten 500l Tonnaux und 8 Monate im Stahltank gereift. Der Kappa darf 18 Monate im Holz reifen - 15% der Fässer kommen jährlich neu - und ruht danach einige Monate im Zementtank. Alle Weine werden ohne Schwung und Filtration gefüllt.

Profitiere vom besten Angebot auf Argentiera und andere Weine!

Abonnieren Sie unseren Newsletter

 Wein Selection ARG

Wylstrasse 9a
6052 Hergiswil
 

041 630 47 48

  • Facebook - Weiß, Kreis,
  • Instagram - Weiß Kreis

©2019 by SQUADPLAN  |  www.squad-plan.com